Tuning-Freaks-Pfalz.de  

Usercenter User: Home || Registrieren || Einloggen
Tuning-Freaks-Pfalz.de Main: Startseite
Services Service: Tuning Galerie || Carfight || Spiele || Chat || Karte || Kalender ||  Suche Hilfe Support: Team || Glossar || Hilfe/FAQ
Listen Listen: Toplist || Statistikcenter || Userliste || Userr?nge || Onlineliste || Usergalerien
 

  Tuning-Freaks-Pfalz.de » Car Hifi, Navigation & Car Multimedia » Sobwoofer gehäuse Selberbauen?? » Threadansicht

Komplettes Online-Angebot durchsuchen: 
Autor Thread - Seiten: -1-
chopper   


Schwarzfahrer
Userrang

Beiträge: 1
Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von chopper! Für den Inhalt des Beitrages ist chopper verantwortlich.

000 | 26.09.2007, 18:55 Uhr
Hi leute Hab mir vor längerer Zeit (ca. 1,2 Jahren Smilie) einen Kenwood KFC-WPS1202D mit 1200 Watt Spitzenbelastbarkeit gekauft!
Nach einigen Gehäusebaufehlschlägen will ich jetzt mal etwas gescheites machen und brauch dabei euer Wissen, Tipps und Hilfe

Hier die gesamten Technischen Daten um Fragen zum Woofer zu Vermeiden!





Komponentenlautsprecher:

Übergroßer 300 mm Doppelschwingspulen-Subwoofer
KFC-WPS1202D

Hauptmerkmale

300 mm-Subwoofer mit übergroßer Karbon-Polypropylen-Hybridmembran
Doppelschwingspule (je 3ΩSmilie
Aluminiumkorb aus einem Guss
Doppelmagnetsystem / Doppelschwingspule
Kurzverbindungen für universelle Anschlussmöglichkeiten (Seriell/Parallel/Bi-Amp)
Vergoldete Lautsprecherschraubklemmen
Spitzenbelastbarkeit: 1.200 Watt

Ausstattungsmerkmale Lautsprecher

Lautsprechertyp Subwoofer
Spitzenbelastbarkeit 1200W
Nennbelastbarkeit 300W
Lautsprechergröße 300 mm
Übergroße Abmessung Ja
Lautsprecherkonus Konusmembran ("Tornado Shape")
Magnetischer Antrieb Doppelmagnetsystem
Magnet Drive Ja
Magnettyp Ferrit
Schwingspulensystem Ja
Anschlüsse Vergoldete Schraubanschlüsse
Vergoldete Anschlüsse Ja
Spezielle Wärmeableitführung Ja
Installation des Dichtungsrings einseitig (fest)
Einbauprinzip Geschlossen / Bassreflex

Technische Daten Woofer

Spitzenbelastbarkeit 1200W
Max. Belastbarkeit 600W
Nennbelastbarkeit 300W
Material der Konusmembran Karbon-PP Konus
Lautsprecherkorb Aluminiumdruckgusskorb
Lautsprechersicke Butyl-Gummi-Sicke
Art der Zentrerspinne AFC
Empfindlichkeit 93dB/W/m
Übertragungsbereich (30Hz~15kHz) 20Hz ~ 400Hz
Subwooferimpedanz 2Ω x 2
Abmessungen (B x H x T) 351 x 351 x 189mm
Einbautiefe 151mm
Durchmesser des Befestigungslochs 274mm x 0mm
Gewicht des Lautsprechers 7900gr
Bruttogewicht 9800gr
Magnetgewicht 2420gr

Subwoofer Parameter

Nennimpedanz (Z) 2Ω + 2Ω
DC-Widerstand (Re) 1,8Ω 1,8Ω
Resonanzfrequenz (FSO) 23Hz
Mechanischer Gütefaktor (QMS) 4,51
Gütefaktor (QES) 0,36
Gütefaktor (QTS) 0,33
Schwingspuleninduktivität (LBM) 3,7mH
Durchmesser der Schwingspule 65mm
Kraftfaktor (BL) 9,4T/m
Max. Auslenkung (Xmax) 6,4mm
Bewegte Masse (MMS) 220gr.
Äquivalentes Luftvolumen (VAS) 94,16Liter
Membranfläche (SD) 0,0552m²
Verdrängung 1890cc

Volumen des geschlossenen Gehäuses 24,33Liter
Abmessungen des geschlossenen Gehäuses (B x H x T)
375 x 350 x360mm ( 21mm starkes MDF)


Volumen des Bass-Reflexgehäuses 42,45Liter
Abmessungen des Bass-Reflexgehäuses (BxHxT) 450 x 400 x 350mm ( 21mm starkes MDF)
Länge/Durchmesser des Reflexrohrs Ø 76mm / 127mm

Möchte den Woofer so im Gehäuse unterbringen:




Noch ein paar fragen;

Muss man ein Geschlossenes Woofergehäuse dämmen??
Welchen Verstärker mit welchem Autoradio soll ich verwenden??
Brauch ich sonst noch was für den Woofer??
Muss ich das MDF Gehäuse mit Teppich oä. Überziehen??
Welche Kabel brauch ich??

mfg chopper
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche
Holly   

Avatar von Holly
Moderator

Alter: 44
Beiträge: 1139
Wohnort: Saskatchewan, Canada

2005 Dodge Neon SXT
Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von Holly! Für den Inhalt des Beitrages ist Holly verantwortlich.

001 | 26.09.2007, 20:06 Uhr | zuletzt editiert: 26.09.2007 um 20:07 Uhr von Holly
Na, da hast du ja viele Fragen.
Ich habe früher auch viel Gehäuse selbst gebaut und rumprobiert, deswegen kann ich dir sagen:"Laß es mit dem selbst bauen".

Meine Meinung, bzw. Tipps zu deinem Anliegen:
Als erstes, finde ich persönlich, daß dein Lautsprecher ein bißchen klein bzw. schwach ist. Ist zwar ein doppelt Schwinger, aber 2 Stück sind der Arbeit schon mehr wert.
Weiter bekommst du fertig gebaute Gehäuse im Internet ab 30.-€. Fertig bezogen. Da kannste die Säge im Schrank lassen.

ABER, wenn du wirklich ein Gehäuse selbst bauen willst, dann würde ich dir ein geschlossenes empfehlen, denn du hast zwar die Länge und Durchmesser des Reflexrohres, aber du weißt die Position nicht, wo es hin muss.

Zu deiner Frage mit dem Dämmstoff:
Den Dämmstoff verwendet man in der Regel dazu, um dem Gehäuse Volumen wegzunehmen. Durch Zugabe oder Entnahme kannst du z.B. einen Speaker optimal fein "justieren".
Bei einem geschlossenen Gehäuse kann man ein Lage Dämmstoff an die inneren Wände kleben. Klingt besser.

Ich würde einfach den Woofer bei Ebay verhöckern und mir eine fertige Kiste von Syrincs kaufen. Einen fetten Hifonics Amp dazu und dir reißt´s die Karre auseinander. Wenn´s man´s braucht.Smilie
--
[Hooning] is not a crime.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Galerie || Suche
Seiten: -1-     [ Boardübersicht ] - [ Car Hifi, Navigation & Car Multimedia ] [ Thread versenden ] | [ Druckversion


Ähnliche Themen
TitelAutorBoardAntwortenletzter Beitrag
[VK] DVDs, PC Spiele, Switch, Gehäuse und CPU R.Lewis Gesucht & Gefunden 2 21.02.2006, 21:32 Uhr
von R.Lewis
 


Tuning Freaks Pfalz Community - powered by ThWboard
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
Hacks und erweiterte Funktionen von Dominik Hirschinger

Bartagame Forum

© 2004-2019 Dominik Hirschinger  /  Impressum  /  Datenschutz  /  Kontaktformular