Tuning-Freaks-Pfalz.de  

Usercenter User: Home || Registrieren || Einloggen
Tuning-Freaks-Pfalz.de Main: Startseite
Services Service: Tuning Galerie || Carfight || Spiele || Chat || Karte || Kalender ||  Suche Hilfe Support: Team || Glossar || Hilfe/FAQ
Listen Listen: Toplist || Statistikcenter || Userliste || Userr?nge || Onlineliste || Usergalerien
 

  Tuning-Freaks-Pfalz.de » Anleitungen, Reperatur-, Ein- & Ausbaufragen » Alternativen für die Umbausätze bei C20NE/XE Umbau. » Threadansicht

Komplettes Online-Angebot durchsuchen: 
Autor Thread - Seiten: -1-
BS-111   

Avatar von BS-111
Administrator


VW Golf Plus TSi
Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von BS-111! Für den Inhalt des Beitrages ist BS-111 verantwortlich.

000 | 17.06.2006, 13:36 Uhr | zuletzt editiert: 17.06.2006 um 22:41 Uhr von BS-111
Soo da ich mich mit dem Thema jetzt schon eine längere Zeit beschäftige und es darüber mehr als nur Gemunkel in verschiedenen Foren gibt trag ich hier mal alle Varianten zusammen die es Neben den Umbausätzen gibt die Funktionieren. Ich geh hier nicht auf gebastelte Antriebswellen ein weil egal wie sehr umstritten diese sache ist halte ich nix davon an solchen Antriebsteilen rumzu"basteln".


Variante 1:
----------
Kleines Getriebe an Großem Motor

Die wohl am bekannteste Variante des alternativen Motorumbaus. Dabei wird versucht ein F13 Getriebe an ein C20NE oder XE anzupassen. Das gleich lässt sich natürlich auch mit F15/F17 Getriebe Realisieren. Diese Getriebe wäre halt für alle die Angst haben das ein F13 das Drehmoment des XEs nicht standhält. Ein Opel Seriengetriebe ist meist für eine überbelastung von bis zu 40 % ausgelegt. Wozu jetzt zusagen wäre das, das Maximale Drehmomment von einem C20NE nie dauerhaft anliegt und genau das der Knackpunkt an der sache ist. DSOP z.b. Verbaut das F13 auf Wunsch beim C20XE und gibt darauf sogar eine Garantie das es hält. Wenn man sich mal die Übersetzungsverhältniss der einzelnene Opel Getriebe anschaut sieht man auch das sich die werte meist hinter dem Komma abspielen wo sich die einzelnen Getriebe unterschieden.

Nun zum eigentlichen Punkt dem Einbau. Die Firma DSOP macht hier ein Geheimniss draus. Jeder der dort sein Auto umbauen lässt muss dafür unterschreiben das er nix davon erzählt.

In Div. Foren wird die Bearbeitung der Schwungscheibe Diskutiert oder das Bearbeiten des Getriebes. Fakt ist das sich das Getriebe ich geh hier mal von einem Standart F13 Getriebe aus, sich nicht soweit bearbeiten lässt das die NE Schwungscheibe samst NE Kupplung ins Getriebe passt ohne dabei löcher ins Getriebe zu fräsen.

Nun gibt es hier die Möglichkeit die Schwungscheibe zu nehmen vom 1,6er. Allerdings müssen dann neue Löcher gebort werden das sie an die Aufnahme vom NE passt. Werden diese Löcher gebohrt muss die schwungscheibe natürlich auch feingewuchtet werden denn ein unrunder lauf wäre bei solchen Teilen absolut Fatal. Dann kann man den 1,6er Kupplungskorb verwenden und die ganze sache sollte logischerweise ins F13 passen da ja alles wichtige Getriebeseitige auch für en F13 ist.

Als nächstes wäre die möglichkeit die NE Schwungscheibe weiter zu verwenden und dort die 1,6er Kupplung zu Montieren. Hierfür müssen allerdings auch neue Löcher in die NE Schwungschweibe gebort werfen. Evntl gibts einige Leute die auch noch den inneren Bereich der Schwungscheibe noch bearbeitet haben das die Kupplung mehr Spiel im Getriebe hat. Obwohl es Fakt ist das die Schwungscheibe vom 1,6er gleich der 2,0er ist lediglich mit dem Unterschied der aufnahme an der Krubelwelle. Achtung darauf zu achten ist das es ein Teller und ein Topfschwungrad gibt. Das Topfschwungrad ist für einen Umbau weniger geeignet.

Soo und nun gibts die Theoretische Stunde....
--------------------------------------------

Man hört das es da Angeblich en F13 Getriebe vom Diesel gibt das eine Größere Getriebeglocke hätte wo das alles so passen würde. Genauso gibt es auch Leute die behaupten das es Spezielle Kupplungen gibts für den Diesel die auch so passen würden. Genauso das sogar die Firma Sachs so eine Kupplung hergestellt hat bzw. eine Herstellt. Allerdings steht fest das z.b. DSOP keine Bearbeitung an der Kupplung vornimmt. Da man hier weiterhin die Original Kupplung vom 1,6er verwenden kann. Der Umbau von DSOP wird wohl noch ein Gehiemniss bleiben.

Zum XE:
--------

Wie euch bestimmt schon aufgefallen ist , hat das ganze hier nur den NE beschrieben. Beim XE Umbau läuft das ganze wieder etwas anders ab. Da hier die Aufnahme der Schwungscheibe an der Kurbelwelle wieder anders ist. Hier gibts allerdings auch wieder die Möglichkeit das ganze mit Löcher bohren für den 1,6er Kupplungskorb passend zu machen. Die Schwungscheibe vom 1,6er lässt sich nicht verwenden da die XE Kurbelwelle keine 6 Loch verschraubung mehr hat. Da lassen sich keine neuen Löcher bohren. Allerdings gibts in div. Foren Leute die, die Kurbelwelle von C20NE verbaut haben. die ja wiederrum die möglichkeit bietet die 1,6er Schwungscheibe mit umgebohrten Löcher zu fahren.

Hier ein F17 Probehalber am C20XE Montiert ..



Das Getriebe hat mit mit der C20XE Kupplung gepasst bis auf eine Stelle am Getriebe wo dann die Kupplung stecken bleibt !





Zum Allgemeinen Getriebe:
--------------------------

Das Opelbaukastensystem ist sehr sehr groß und es kann bei einem Umbau immer mal passieren das hier und da evntl Teile neu angefertig werden müssen. Weil Opel hier und da mal ne Schraube anders verbaut hat.

Zum Allgemeinen Motorhalter:
----------------------------

Da es Getriebe ja weiterhin an der gleiche Stelle sitzt muss auf der Getriebeseite nix angepasst werden. Allerdings kann es auf der Motorseite zu Problemen kommen die sich allerdings viel Leichter lösen lassen wie das Allgemeine F13 Problem. Motorhalter von div. Umbauer solte sogar ohne Probleme passen. Ansonsten kann man sich so einen Halter auch selbst Schweissen. Die passenden Kenntnisse vorausgesetzt.





Variante 2:
----------

Die Wundergelenke

Die sehr sehr unbekannte und immer noch in der Recherche von mir stehende Variante der Umbaus. Hier wird das F16 Getriebe mit Motor verwendet. Allerdings wird eine Achsmanchette verwendent die auf Gelenkaussenseite, die Seite die ins Getriebe kommt, eine Große Verzahnung hat und auf der Inenenseite des Gelekes eine Aufnahme für ne kleine Antriebswelle aus einem kleinen Getriebe.

Warum gabs sowas:
-------------------

Meiner Informationen nach gab es diese Gelenke beim Ascona mit Fronttriebler mit dem 1,6 S Motor. Sowie auch bei diversen anderen Autos aus der Zeit. Der 1,6S Motor war ein Bigblock Motor der Getriebeseitig ne Große Verzahnung hatte aber auf der Aussenseite ne kleine Bremse mit kleiner Verzahung.

Anscheinend gabs diese Gelenke nicht nur beim 1,6 S Motor sonder auch bei diversen Diesel Varianten. Eine Teilenummer hab ich auch werd die auch bei Gelegenheit mal nachreichen. Am besten geht ihr aber mal auf en Schrottplatz und schaut da nach Antriebswellen die Getriebeseitig ne Große Verzahung haben und aussen ne kleine . Das sind dann solche Wundergelenke wie sie zur Zeit auch bei Ebay angeboten werden.

Die Montage:
------------

Das Gelenk wird von der Ascona Welle demontiert und auf die Getriebe Seite der jeweiligen Antriebswelle vom Corsa A/B montiert.

Motorhalter?:
-------------

Hier hab ich noch keine Genaue Auskunft welche genau passen sollten. Aber ich denke eine Kombination aus Vorhandenen und Spenderfahrzeug .. sollte hier eine Lösung bringen. Jedenfalls würde ich Getriebeseitig die Halter vom Spenderfahrzeug vom Motor nehmen und Motorseitig dann mal schauen ob evntl der Original Halter mit Anpassung funktioniert.

Wie immer eine Experiement.

Noch ein paar Infos zum Schluss.

Das hier sind nunmal 2 Varianten einen Motorumbau zu machen ohne die Besagten Antriebswellen bzw. Umbaukits von Hennig, Hipo oder co . Sie sind mit mehr Bastelarbeit verbunden. Die sich aber eigentlich alle mit ein wenig technischem Verständniss lösen lassen.

Umbaukosten sind hier halt leider auch nicht direkt zu erfasssen. Kommt immer drauf an wie man an den Motor bekommt. Welcher Zustand dieser ist. Zu was für einem Preis man die anderen Teile bekommt und was man alles selbst machen kann.


Zum guten Schluss:
-----------------

Das is die Erste Fassung der von mir Zusammengesammelten Infos, ich bin rein hier nur Theoretiker und hab von solchen Umbauten noch keinen selbst gemacht. Das muss ich dazu sagen. Allerdings leg ich hier nur bestätigte Fakten auf den Tisch wie es funktionieren kann. Wenn jemand verbesserungenswünsche hat oder auch noch andere Infos hat kann er sich gerne an mich wenden.

Gruß

Sebastian
--
Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche
Holly   

Avatar von Holly
Moderator

Alter: 44
Beiträge: 1139
Wohnort: Saskatchewan, Canada

2005 Dodge Neon SXT
Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von Holly! Für den Inhalt des Beitrages ist Holly verantwortlich.

001 | 17.06.2006, 19:36 Uhr

Zitat:
Meiner Informationen nach gab es diese Gelenke beim Ascona mit Fronttriebler mit dem 1,6 S Motor. Sowie auch bei diversen anderen Autos aus der Zeit. Der 1,6S Motor war ein Bigblock Motor der Getriebeseitig ne Große Verzahnung hatte aber auf der Aussenseite ne kleine Bremse mit kleiner Verzahung.

Davon habe ich auch schon gehört. Aber wenn sich dein sehr informativer Bericht auf den Umbau für einen Corsa bezieht, stelle ich mir die Frage, ob die Wellen aus dem Asci nicht zu lang sind. Was nützt mir eine große und kleine Verzahnung pro Welle, wenn diese zu lang ist? Da wäre ich so naß wie vorher.
Wenn jemand dieses Rätsel lösen könnte, würde ich natürlich einen 20NE anstatt 16NZ einbauen.
--
[Hooning] is not a crime.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Galerie || Suche
BS-111   

Avatar von BS-111
Administrator


VW Golf Plus TSi
Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von BS-111! Für den Inhalt des Beitrages ist BS-111 verantwortlich.

002 | 17.06.2006, 19:53 Uhr | zuletzt editiert: 17.06.2006 um 19:53 Uhr von BS-111
Also eigentlich ganz einfach. Du baust deine Wellen aus. Machst das Innengelenk ab und montierst das vom Ascona. Was Logischerweise passt da die Welle ja ne kleine WElle ist und das Gelenk innen auch klein ist und nur aussen daraus ne Große Welle wird.
--
Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche
 

Seitenanfang Seitenende
 
BS-111   

Avatar von BS-111
Administrator


VW Golf Plus TSi
Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von BS-111! Für den Inhalt des Beitrages ist BS-111 verantwortlich.

003 | 17.06.2006, 22:30 Uhr
Hier der Link zur Ebay Auktion .. aber bitte nicht mitbieten.. Denn das is so en Freak der mit dem Unwissen anderer noch en Bissel Reibach machen will. Wobei die Wellen im Zubehör Handel auch um die 100 - 200 € kosten. Deswegen meine Empfehlung .. mal auffem Schrottplatz suchen oder mal ein paar Ascona Freaks fragen die werden so Teile bestimmt schon gesehen haben.

http://cgi.ebay.de/Corsa-A-B-Tigra-...1QQcmdZViewItem
--
Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...
Seitenanfang Seitenende
Profil || Suche
Holly   

Avatar von Holly
Moderator

Alter: 44
Beiträge: 1139
Wohnort: Saskatchewan, Canada

2005 Dodge Neon SXT
Der Forenbetreiber/Webmaster distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Meinung von Holly! Für den Inhalt des Beitrages ist Holly verantwortlich.

004 | 21.06.2006, 17:49 Uhr
Aaaaaaaaaaaaaaaah, jetzt ja. Asche auf mein Haupt. Auf den Gedanken, die Radzapfen auf dem Wellen zu tauschen bin ich ja noch gar nicht gekommen. Hähä, geil.Smilie
--
[Hooning] is not a crime.
Seitenanfang Seitenende
Profil || Galerie || Suche
Seiten: -1-     [ Boardübersicht ] - [ Anleitungen, Reperatur-, Ein- & Ausbaufragen ] [ Thread versenden ] | [ Druckversion


Ähnliche Themen
TitelAutorBoardAntwortenletzter Beitrag
[SUCHE] C20NE BS-111 Gesucht & Gefunden 11 27.02.2005, 12:43 Uhr
von BS-111
Drosselklappe C20NE BS-111 Gesucht & Gefunden 1 28.09.2006, 21:41 Uhr
von jasuim
[VK] C20NE mit Getriebe, Kabelbaum etc. Jogy Gesucht & Gefunden 0 02.01.2007, 22:09 Uhr
von Jogy
[VK] verkaufe Calibra C20NE BADBOY Gesucht & Gefunden 2 09.11.2011, 08:39 Uhr
von jasuim
Problem mit E18NV und C20NE von Opel Opel Kadett E GT Motor & Getriebe 10 16.01.2008, 13:33 Uhr
von jasuim
 


Tuning Freaks Pfalz Community - powered by ThWboard
© by Paul Baecher & Felix Gonschorek
Hacks und erweiterte Funktionen von Dominik Hirschinger

Bartagame Forum

© 2004-2019 Dominik Hirschinger  /  Impressum  /  Datenschutz  /  Kontaktformular